Unter Hyperhidrose versteht man das krankhaft vermehrte Schwitzen, insbesondere in den Achseln und an Füßen und Händen. Die Betroffenen (ca. 1 % der Bevölkerung) leider sehr im Alltag und sind in ihrer Lebensqualität stark eingeschränkt.

Es konnte bisher nicht geklärt werden, ob es sich bei der Störung um einen Defekt der Schweißdrüsen selbst oder um eine Überaktivität des autonomen (sympathischen) Nervensystems handelt. Wir bieten Ihnen verschiedene Behandlungsoptionen zur Therapie des übermäßigen Schwitzens. 

Hyperhidrosebehandlung

Durch Anspannung eines kleinen Muskels an der Schweißdrüse wird diese entleert. Durch den Einsatz von Botulinumtoxin-A kann eine Überaktivität der Schweißdrüsen reduziert werden – an Händen, Füßen und in der Achselhöhle, aber auch an selten betroffenen Regionen wie Stirn oder Brustfalte. Bei Patientinnen und Patienten, die unter übermäßigen Schwitzen leiden, lässt sich die Symptomatik so deutlich reduziert.

Die Hyperhidrosebehandlung lässt sich sehr gut mit weiteren Botulinumtoxin-A-Injektionen, z. B. zur Behandlung des Bruxismus oder der Migräne, kombinieren.

Behandlungsdauer 15-30 Minuten
Effekt startet nach 2-14 Tagen, hält bis zu 6 Monate
Narkose Kühlung, auf Wunsch örtliche Betäubung mit Salbe
Nachsorge individuell möglich
Ausfallzeit keine. Gelegentlich können kleine Blutergüsse und Schwellungen entstehen, die nach ein paar Tagen verschwinden bzw. übergeschminkt werden können
Was muss nach dem Eingriff bedacht werden? kein Sport, keine Sauna oder direkte Sonneneinstrahlung für 2 Tage

Schweißdrüsenabsaugung

Durch die operative Schweißdrüsenentfernung kann die Anzahl der Schweißdrüsen in der Achselhöhle reduziert werden. Hierdurch wird das Schwitzen auf ein normales Maß reduziert.

Was Sie wissen müssen:

Behandlungsdauer 60-90 Minuten
Effekt sofort
Narkose Lokalbetäubung mit Dämmerschlaf, auf Wunsch Vollnarkose
Nachsorge Kontrolle nach 10 Tagen sowie 6 Monaten
Ausfallzeit 1-3 Tage. Für 3 Tage muss ein Druckverband getragen werden. Gelegentlich können kleine Blutergüsse und Schwellungen entstehen, die nach ein paar Tagen verschwinden
Was muss nach dem Eingriff bedacht werden? kein Sport, keine Sauna oder direkte Sonneneinstrahlung für 3 Wochen

Facharzt mit diesem Schwerpunkt

Mehr aus diesem Fachbereich

Jetzt online Termin buchen

Termin vereinbaren