Kollagenstimulatoren

Kollagenstimulatoren werden, ähnlich wie Hyaluron-Filler, in und unter die Haut injiziert. Dort regen sie Fibroblasten an, neues frisches Kollagen und Elastin zu produzieren (Biostimulation). Die neuen Vernetzungen aus Kollagen und Elastin bilden sich aus und verbessern das Hautbild sowie das Volumen. Diese innovative Methode kann sehr gut mit anderen Behandlungen der sanften ästhetischen Medizin verbunden werden.

Was Sie wissen müssen:

Behandlungsdauer 10-20 Minuten
Effekt schrittweise sichtbar und aufbaubar, hält bis zu 12 Monate
Narkose Kühlung, auf Wunsch örtliche Betäubung mit Salbe
Nachsorge individuell möglich, ggf. Folgebehandlungen empfehlenswert
Ausfallzeit keine. Gelegentlich können kleine Blutergüsse und Schwellungen entstehen, die nach ein paar Tagen verschwinden bzw. übergeschminkt werden können
Was muss nach dem Eingriff bedacht werden? kein Sport, keine Sauna oder direkte Sonneneinstrahlung für 2 Tage

Fadenlifting

Beim Fadenlifting werden langsam abbaubare Fäden, welche mit Widerhäkchen besetzt sind, unter die Haut gebracht und verbinden sich dort mit dem Unterhautgewebe. Dadurch erreicht man bei entsprechender Lage einen Zug auf die erschlaffte Haut in die gewünschte Richtung. Durch die natürliche Bindegewebsvermehrung (Fibrosierung), die Stimulation der Kollagenproduktion und den allmählichen Abbau der Fäden stabilisiert sich das Gewebe. So erreichen wir einen Lifting-Effekt, welcher teilweise auch mit einem Volumenaufbau kombiniert werden kann. Fadenliftings sind sehr gut mit anderen Behandlungen der sanften ästhetischen Medizin kombinierbar.

Was Sie wissen müssen:

Dauer des Eingriffs 30-60 Minuten
Effekt sofort sichtbar, zusätzlich schrittweiser Aufbau des Effekts, hält bis zu 12-24 Monate
Narkose örtliche Betäubung
Nachsorge individuell möglich
Ausfallzeit gelegentlich können kleine Blutergüsse, Schwellungen oder Einziehungen entstehen, die nach ein paar Tagen verschwinden bzw. übergeschminkt werden können
Was muss nach dem Eingriff bedacht werden? kein Sport, keine Sauna oder direkte Sonneneinstrahlung für 14 Tage. Massagen, starke Kaubewegungen sowie Schlafen auf der Seite sollten ebenfalls für 10-14 Tage vermieden werden

PRP (Plättchenreiches Plasma)

Plättchenreiches Plasma ist angereichertes Blutplasma, welches aus dem Eigenblut der Patientinnen und Patienten gewonnen wird. Die besonderen, körpereigenen Regenerationsstimulantien können in konzentrierter Form für Anti-Aging-Behandlungen sowie zur Behandlung von Augenschatten und Haarausfall genutzt werden. Behandlungen mit PRP lassen sich optimal mit anderen Therapien wie z. B. Micro-Needling oder Radiofreuqenz-Needling kombinieren.

In einem individuellen Gespräch erarbeiten wir mit Ihnen ein schrittweises Konzept zur Verbesserung des Hauterscheinungsbildes oder zur Therapie Ihres Haarverlustes. Dabei arbeiten wir bei Bedarf auch mit unserer Abteilung für medizinische Kosmetik zusammen.

Was Sie wissen müssen:

Behandlungsdauer 30-60 Minuten
Effekt schrittweise sichtbar und aufbaubar
Narkose auf Wunsch wenn möglich örtliche Betäubung mit Salbe
Nachsorge individuell möglich, Folgebehandlungen im Abstand von 4-6 Wochen
Ausfallzeit keine. Gelegentlich können kleine Blutergüsse und Schwellungen entstehen, die nach ein paar Tagen verschwinden bzw. übergeschminkt werden können
Was muss nach dem Eingriff bedacht werden? kein Sport, keine Sauna oder direkte Sonneneinstrahlung für 2 Tage

Behandlung von Augenschatten 

Durch PRP-Injektionen (Eigenblut) oder Nano-Fett-Injektionen können Augenschatten schrittweise und dauerhaft verbessert werden. Das Ergebnis: ein frischeres, wacheres Aussehen mit einer Augenpartie, die zu Ihnen und Ihrem Körpergefühl passt. Behandlungen von Augenschatten lassen sich sehr gut mit anderen sanften Anti-Aging-Behandlungen kombinieren.

Was Sie wissen müssen:

Behandlungsdauer 30-60 Minuten
Effekt schrittweise sichtbar und aufbaubar; Nano-Fett dauerhaft haltbar
Narkose Kühlung, auf Wunsch örtliche Betäubung mit Salbe, Leitungsblock und bei Bedarf Dämmerschlafnarkose bei Behandlungen mit Nano-Fett
Nachsorge individuell möglich
Ausfallzeit keine bis wenige Tage. Gelegentlich können kleine Blutergüsse und Schwellungen entstehen, die nach ein paar Tagen verschwinden bzw. übergeschminkt werden können
Was muss nach dem Eingriff bedacht werden? kein Sport, keine Sauna oder direkte Sonneneinstrahlung für 2-14 Tage abhängig von der durchgeführten Behandlung

Skinbooster

Durch Alterungsprozesse verliert die Haut an Spannkraft und Elastizität, Falten und erschlaffte Hautpartien sind die Folge. Durch den Verlust der körpereigenen Hyaluronsäure werden diese Prozesse begünstigt und körpereigene Regenerationsmechanismen verlangsamt.

Mit einer Skinbooster-Therapie kann die Regenerationsfähigkeit der Haut durch die Verbesserung Hyaluronsäuregehalts gestärkt werden. Skinbooster-Behandlungen eignen sich besonders gut für die Anwendung im Gesicht, am Hals, dem Dekolleté sowie den Händen. Abhängig vom behandelten Areal kann zuvor eine betäubende Creme aufgetragen werden – dann ist die Behandlung nahezu schmerzfrei. Neben einer optischen Verjüngung der Haut kann mit einer Skinbooster-Behandlung ein unebenmäßiges Hautbild schrittweise ausgeglichen werden. Befundabhängig kann die Kombination mit regenerativen Behandlungen wie z.B. Radiofrequenz-Needling sinnvoll sein.

Das Dermatologikum Bremen verwendet für die Skinbooster-Behandlung ausschließlich hochwertige Produkte, welche explizit für die Tiefenhydration der Haut entwickelt wurden. Das im Skinbooster enthaltene Hyaluron ist dem körpereigenen Hyaluron sehr ähnlich, wodurch eine sehr gute Verträglichkeit vorhanden ist.

Was Sie wissen müssen:

Behandlungsdauer 15-30 Minuten
Effekt schrittweise sichtbar und aufbaubar, mehrere Sitzungen empfehlenswert
Narkose örtliche Betäubung mit Salbe
Nachsorge Folgebehandlungen im Abstand von 4-6 Wochen empfehlenswert
Ausfallzeit ggf. 1-3 Tage Rötung. gelegentlich können kleine Blutergüsse und Schwellungen entstehen, die nach ein paar Tagen verschwinden bzw. übergeschminkt werden können
Was muss nach dem Eingriff bedacht werden? kein Sport, keine Sauna oder direkte Sonneneinstrahlung für 3 Tage

Facharzt mit diesem Schwerpunkt

Mehr aus diesem Fachbereich

Jetzt online Termin buchen

Termin vereinbaren