Lipofilling

Eine natürliche Alternative zur Volumengebung im Gesicht, am Körper und im Intimbereich ist der Aufbau mit Hilfe von Eigenfett (autologe Fettgewebstransplantation oder Lipofilling).

Das eigene Fett wird dabei von den gewünschten Arealen (Bauch/Beine/Po/Arme) behutsam entnommen und zur Vergrößerung der entsprechenden Areale (z. B. Lippen, Jochbogen, Po, Brust oder Schamlippen) verwendet. Bei dieser Methode sind nur sehr kleine Hautschnitte (3 Millimeter) nötig, die später nicht oder nur kaum sichtbar sind. Abhängig vom gewünschten Volumen können im Einzelfall mehrere Eingriffe notwendig sein.

Was Sie wissen sollten:

Operationsdauer 60-120 Minuten
Operationsort befundabhängig ambulant oder 1 Nacht
Narkose befundabhängig Lokalbetäubung mit Dämmerschlaf oder Vollnarkose
Fadenzug nach 7-14 Tagen
Nachsorge 7.-10. Tag, nach 6 Wochen und 6 Monaten
Ausfallzeit befundabhängig 1-14 Tage
Was muss nach dem Eingriff bedacht werden? kein Druck im transplantierten Bereich für 6 Wochen. 6 Wochen kein Sport, Tragen des Kompressionsmieder an den abgesaugten Stellen für 6 Wochen (24 Stunden täglich)

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Brustvergrößerung mit körpereigenem Fett.

Nanofett kann hervorragend zur Verbesserung der Hautqualität z.B. im Gesicht, am Hals oder Dekolleté genutzt werden – weitere Informationen finden Sie hier.

BBL – Brazilian Butt Lift

Der Brazillian Butt Lift (BBL) lässt das Gesäß durch den Einsatz von körpereigenem Fett ohne Implantate straffer und praller aussehen. Zusätzlich werden die Oberschenkel, sowie der Rücken und die Taille abgesaugt und feinkonturiert, um eine schöne Silhouette zu modellieren. Das Fett wird an den Problemzonen entfernt und nach der Aufbereitung im Bereich des Po injiziert. Durch den Einsatz der laser-assistierten Liposuktion kann im an den abgesaugten Arealen zusätzlich eine Hautstraffung sowie eine Celluliteverbesserung erreicht werden. Aufgrund der nur sehr kleinen Einschnitte sind nach Abheilung kaum Narben sichtbar. Abhängig vom gewünschten Volumen können im Einzelfall mehrere Eingriffe notwendig sein.

Was Sie wissen sollten:

Operationsdauer 120-240 Minuten
Operationsort befundabhängig ambulant oder 1 Nacht
Narkose Vollnarkose
Fadenzug nach 14 Tagen
Nachsorge 3. Tage, 10.-14. Tag, nach 6 Wochen und 6 Monaten
Ausfallzeit befundabhängig 14-21 Tage
Was muss nach der Operation bedacht werden? kein Druck im transplantierten Bereich für 6 Wochen. 6 Wochen kein Sport, Tragen des Kompressionsmieders an den abgesaugten Stellen für 6 Wochen (24 h täglich)

 

Facharzt mit diesem Schwerpunkt

Mehr aus diesem Fachbereich

Jetzt online Termin buchen

Termin vereinbaren