Im Interview: Ästhetik und Hautgesundheit aus weiblicher Sicht

Ein Perspektivenwechsel schenkt oft neue und erfrischende Sichtweisen:
Im Interview teilt das Expertinnen-Quintett Dr. med. Maria Heller, Dr. med. univ. Martina Tröbinger, Dr. med. Ulrike Poliza, Dr. med. Barbara Kunz und Dr. med. Britta Leykam vom DERMATOLOGIKUM Hamburg, Bremen und Zürich Wissen zu spannenden Themen wie Erwachsenen-Akne, Intim-Chirurgie, Brust-OP, Kinderdermatologie, Anti-Aging und zum veränderten Empfinden für Schönheit. 

Fragen an Dr. med. univ. Martina Tröbinger

Dr. med. univ. Martina Tröbinger vom DERMATOLOGIKUM Zürich
Fachärztin für Dermatologie und Venerologie FMH, Lasermedizin FMCH
Spezialisierung: Operative Dermatologie, Laser und Ästhetik

Dr. med. univ. Martina Tröbinger
Dr. med. univ. Martina Tröbinger

Welche Methoden gibt es aktuell bei der Behandlung von Akne bei Erwachsenen?

Dr. med. univ. Martina Tröbinger: Die Behandlung von Akne bei Erwachsenen nimmt einen immer größeren Platz ein. Ich mache gute Erfahrungen mit einer low-dose Systemtherapie mit Isotretinoin. Dieses Medikament ist lang bewährt und birgt bei der richtigen Indikationsstellung, in einer niedrigen Dosierung kaum Nebenwirkungen. Neu gibt es z.B. eine trifarotenhaltige Creme. Der Wirkstoff ist auch ein Retinoid und die Creme ist erstmalig für den Körper zugelassen. Unterstützend zur wirkstoffhaltigen Lokal/Systemtherapie können medizinische Kosmetikbehandlungen (Ausreinigung, Peeling, Lichttherapie u.ä.) eingesetzt werden. Als langfristig erfolgreich hat sich die Anwendung von Kombinationspräparaten durchgesetzt. Es ist hingegen wichtig, dass wir keine antibiotischen Monopräparate mehr als Lokaltherapie einsetzen.

Hautkrebsvorsorge - was sind die 3 größten Mythen in diesem Bereich?

Besonders problematisch und gefährlich finde ich diese falschen Überzeugungen:

  • Im Schatten braucht man keine Sonnencreme.

  • Ein kleines Muttermal kann nicht bösartig werden.

  • Hautkrebs trifft nur alte Menschen

Dauer-Juckreiz der Haut: was sind mögliche Ursachen und Behandlungen?

Dieses Problem plagt tatsächlich einige Patient*innen. Wir unterteilen Juckreizerkrankungen in drei Gruppen: Juckreiz auf veränderter oder unveränderter Haut, oder Juckreiz der weder in die erste noch in die zweite Gruppe unterteilt werden kann. Bei der Ursachensuche erfolgt eine ausführliche Anamnese, klinische Untersuchung, Erfassung der juckreizbedingten Beeinflussung der Lebensqualität anhand von speziellen Fragebögen. Dabei geben Laborbefunde und ggf. eine Hautbiopsie mehr Aufschluss. Aktuell gibt es keine Medikamente, die zur Therapie des Juckreizes zugelassen sind, jedoch sind einige Medikamente in der klinischen Prüfung, daher sollte sich dies in den nächsten Jahren hoffentlich ändern. Zur Linderung setzen wir auf eine jeweils individualisierte Therapie. Diese kann sich beispielsweise aus folgenden Bausteinen zusammensetzen: rückfettende Basistherapie, topisch aufgebrachte oder intraläsionale Steroide, Calcineurininhibitoren, Antihistaminika, topisches Capsaicin, UV-Therapie, Antikonvulsiva, Antidepressiva, Biologika und vieles mehr.

Fragen an Dr. med. Britta Leykam

Dr. med. Britta Leykam vom DERMATOLOGIKUM Bremen
Fachärztin für Dermatologie und Phlebologie
Spezialisierung: Venen und Gefäße

Dr. med. Britta Leykam
Dr. med. Britta Leykam

Welche neuen Behandlungsmethoden gibt es im Bereich Krampfadern & Besenreiser?

Dr. med. Britta Leykam: Mittlerweile stehen für die endovenösen Krampfaderbehandlungen verschiedene Systeme zur Verfügung, die je nach Befund individuell angepasst werden können. Auch ausgeprägte Krampfaderbefunde und wiederkehrende Krampfadern (Rezidive) können dank der fortschreitenden technischen Verbesserungen minimal invasiv mittels Lasersystemen behandelt werden.

Verschlechtert Rauchen die Gesundheit und Optik von Venen und Gefäßen?

Generell ist Rauchen schädlich für unser Herz Kreislaufsystem. Das betrifft jedoch v.a. die Arterien, also die Gefäße, in denen das sauerstoffreiche Blut fließt. Hier kommt es zu Verkalkungen. Die Venen betrifft das in der Regel nicht. Besenreiser entstehen durch hormonelle Faktoren sowie eine Bindegewebsschwäche, ein direkter Zusammenhang zum Rauchen besteht nicht.

Wie erkennt und behandelt man Thrombose?

Bei einer Beinvenenthrombose bildet sich ein Gerinnsel in einer der tiefen Venen. Der Rücktransport des Blutes aus den Beinvenen ist gestört, das Bein schwillt an und schmerzt. Die Symptome können unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Durch eine spezielle Ultraschalluntersuchung und eine Erhöhung des sog. D-Dimer Werts im Blut kann die Diagnose gestellt werden. Grundbausteine einer erfolgreichen Behandlung sind in der Regel blutverdünnende Medikamente und Kompressionsstrümpfe.

Fragen an Dr. med. Maria Heller

Dr. med. Maria Heller vom DERMATOLOGIKUM Bremen
Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Spezialisierung: Ästhetische Chirurgie

Dr. med. Maria Heller
Dr. med. Maria Heller

Welche straffenden Methoden gibt es im Bereich weibliche Intim-Chirurgie?

Dr. med. Maria Heller: Eingriffe im Intimbereich gewinnen immer mehr an Bedeutung. Insbesondere Straffungen und Verkleinerung der kleinen Schamlippen und des Klitorismantels werden häufig nachgefragt, hier steht nicht nur die Optik, sondern auch die Funktionalität und Besserung von Beschwerden im Vordergrund. Straffende Eingriffe der Vagina sind ebenfalls möglich, werden aber primär gynäkologisch durchgeführt. Durch den zusätzlichen Einsatz von Eigenfett können die großen Schamlippen, aber auch die Klitoris aufgepolstert werden.

Wie kann man ein besonders natürliches Ergebnis beim Brustaufbau erreichen?

Früher war ein Aufbau in erster Linie mittels Silikonimplantaten möglich, hierbei muss jedoch immer das Risiko einer Kaspelfibrose sowie die langfristig hohe Wahrscheinlichkeit eines Implantatwechsels bedacht werden. Zudem zeichnen sich gerade bei schlanken Frauen Implantate stärker ab, was zu einem eher unnatürlichen Ergebnis führt. Die Eigenfetttransplantation hat aus diesen Gründen in den letzten Jahren zum .natürlichen. Brustaufbau an Bedeutung gewonnen. Wird ein sehr natürliches Ergebnis mit nur geringer Vergrößerung um um bis zu 1 Cup gewünscht, so kann dies mit Eigenfett alleine gut erreicht werden. Auch bei schlanken Frauen finden sich in der Regel kleine Depots, welche hierfür gut genutzt werden können. Wird ein eher größeres Volumen gewünscht, empfehle ich eine Hybrid- Augmentation. Durch die Kombination von (kleinem) Implantat und Eigenfett kann die Brust schön modelliert und harte Übergänge .weichgezeichnet. werden. Dadurch gewinnt das Ergebnis an Natürlichkeit, zudem kann die Brust im Dekollete-Bereich optimal ausgeformt werden, auch wenn die Patientin keinen BH trägt.

Welches sind Ihre persönlichen Favoriten, um die Jugendlichkeit der Haut zu erhalten?

Weniger ist definitiv Mehr! Im DERMATOLOGIKUM glauben wir, dass die individuelle Schönheit im Vordergrund stehen soll. Daher verwende ich gerne .Baby.-Botox. Gezielt eingesetzte kleine Dosen erhalten die natürliche Mimik und tragen doch zur Muskelentspannung und Faltenglättung bei. Hierzu kombiniere ich gerne Behandlungen zur Verbesserung des Hautbildes, welche gezielt die Regeneration der Haut anstoßen und für ein jugendlich-frisches Aussehen sorgen. Eine Kombination aus Eigenblutbehandlung (PRP) und Radiofrequenz-Needling biete ich ebenso gerne an, wie Skinbooster Behandlungen. Letztere liefern schnelle Erfolge, während RF-Needling langfristig die Haut von innen heraus verbessert.

 

Fragen an Dr. med. Barbara Kunz

Dr. med. Barbara Kunz vom DERMATOLOGIKUM Hamburg
Fachärztin für Dermatologie
Spezialisierung: Kinder Dermatologie

Dr. med. Barbara Kunz
Dr. med. Barbara Kunz

Welches sind die 3 häufigsten, gut gemeinten, Fehler die Eltern bei der Pflege von Kinderhaut machen?

Dr. med. Barbara Kunz: Erstens: Zu viel unnötige Produkte. Denn gesunde Kinderhaut sorgt für sich selbst, Pflege ist nur nötig, wenn die Haut sehr strapaziert wurde (z.B. bei sehr kaltem Wetter). Zweitens: Pflege mit vielen Inhaltsstoffen. Kinderhaut ist durchlässiger und nimmt Stoffe leichter auf. Daher bitte auf Duft- und Konservierungsstoffe sowie ätherische Öle verzichten. Drittens: Beim Kauf nicht allein auf Ökolabels verlassen. Diese orientieren sich an der Umweltfreundlichkeit der Inhaltsstoffe. Das ist natürlich wichtig, sagt aber nichts über die Hautverträglichkeit. Darauf achten, dass die Produkte für Kinder getestet wurden.

Empfehlen Sie Sonnenschutz bei Kindern auch bei geschlossener Wolkendecke und warum?

Sonnenschutz bei bedeckten Himmel ist gerade für Kinderhaut sehr wichtig, da die Wolkendecke einen erheblichen Anteil der UV-Strahlung durchlässt. Kinderhaut wird dadurch vermehrt geschädigt.

Welche Produkte/Medikamente sollten in keiner Hausapotheke fehlen?

Neben Wundpflaster, Blasenpflaster, Kompressen, selbsthaftenden Binden, Kühlpacks. Ein Desinfektionsspray auf wässriger Basis (vermeidet Brennen), antiseptisches Wundgel, Wund- und Heilsalbe, Anti-Juckreizspray für Mückenstiche, weiche Zinkpaste, Kamillenblüten(-extrakt), Heilerde.

Fragen an Dr. med. Ulrike Poliza

Dr. med. Ulrike Poliza vom DERMATOLOGIKUM Hamburg
Ärztin für Dermatologie
Spezialisierung: ästhetische und operative Dermatologie

Dr. med. Ulrike Poliza
Dr. med. Ulrike Poliza

Auf welche Verfahren setzen Sie bei der Straffung und Verschönerung von Hals und Dekolleté am liebsten?

Dr. med. Ulrike Poliza: Für diese oft vernachlässigten Bereiche setze ich gerne auf eine Kombination aus Laser, z.B. dem non-ablativen Fraxellaser und einer Mesotherapie mit Hyaluronsäure. Der Laser bewirkt eine Stimulation der Kollagensynthese und strafft die Textur an Hals und Dekollete. Die Mesotherapie .polstert. die Haut direkt auf, erhöht die Feuchthaltekapazität und stimuliert zusätzlich auch die Kollagensynthese.

Was empfehlen Sie bei den kleinen Fältchen auf der Oberlippe?

Bei den strahlenförmig angeordneten Falten der Oberlippe ist es ganz entscheidend, so früh wie möglich mit einer Therapie zu beginnen. Denn hier ist Prophylaxe um ein Vielfaches einfacher als die Korrektur bereits bestehender Falten. Therapie der Wahl ist die Hyaluronsäure, wobei die Faltentiefe die Art der verwendeten Hyaluronsäure bestimmt. Einige wenige und gut platzierte Einheiten Botox unterstützen diesen Effekt optimal.

Hat die digitale Instagram/Filter-Ästhetik das Empfinden für die eigene Schönheit verändert?

Die ständige Konfrontation von Fotos mit Filtern und anderen optischen Optimierungen erschwert die Entwicklung einer gesunden Selbstwahrnehmung. Also ja, das Empfinden für die eigene Schönheit hat sich dramatisch verändert. Was am Foto an Optimierung möglich ist, soll auch in Realität erreicht werden mithilfe von ästhetischen Maßnahmen und plastischer Chirurgie. Der Wunsch nach Anpassung an das vermeintliche Optimum ist deutlich gestiegen

Verwandte Fachbereiche