Die Rezidivvarikose ist eine wiederkehrende Krampfadererkrankung in einem bereits voroperierten Gebiet.

Für Patientinnen und Patienten ist es wichtig, möglichst lange rezidivfrei zu bleiben und nicht erneut operiert werden zu müssen.

Unsere Therapieverfahren

Ebenso wie das primäre Krampfaderleiden, behandeln wir Rezidive im Dermatologikum Bremen ausschließlich mit endovaskulär-thermischen Verfahren. Hierfür sind besonders die Lasertechniken (1470 nm ELVES 2Ring-Radiallaser der Fa. Biolitec, bzw. der 1940 nm simLA6 Radiallaser von iMS-medical) aufgrund ihrer spezifischen Eigenschaften geeignet.

Auch technisch aufwändige Rezidive im Leistenbereich können minimal invasiv behandelt werden. Im Gegensatz zu den klassischen operativen Verfahren ist ein ambulantes Vorgehen aufgrund der geringen Komplikationsrate immer möglich.

Hingegen ist nach der endovaskulär-thermischen Behandlung eines Crossenrezidives, genau wie bei der Behandlung des primären Krampfaderleidens, bereits am Behandlungstag die normale körperliche Aktivität ohne relevante Einschränkungen möglich.

Mehr aus diesem Fachbereich

Jetzt online Termin buchen

Termin vereinbaren