Funktionelle Beeinträchtigungen wie z. B. Migräneanfälle können eine ausgeprägte Belastung darstellen. Auch hier bieten wir Ihnen Behandlungsoptionen, um zu Ihrem Wohlbefinden beizutragen.

Durch wiederkehrende Muskelverspannungen können Migräneanfälle getriggert werden. Durch den Einsatz von Botulinumtoxin-A kann eine Überaktivität der Stirn- und Nackenmuskulatur reduziert werden. Das beugt Verspannungen vor und kann Intensität und Häufigkeit von Migräneanfällen reduzieren. Die Migränebehandlung lässt sich auch sehr gut mit weiteren Botulinumtoxin-A-Injektionen, z. B. zur Behandlung des Bruxismus, kombinieren.

Was Sie wissen müssen:

Behandlungsdauer 15-30 Minuten
Effekt startet nach 2-14 Tagen, hält bis zu 6 Monate
Narkose Kühlung, auf Wunsch örtliche Betäubung mit Salbe
Nachsorge individuell möglich, ggf. Folgebehandlungen empfehlenswert
Ausfallzeit keine. Gelegentlich können kleine Blutergüsse und Schwellungen entstehen, die nach ein paar Tagen verschwinden bzw. übergeschminkt werden können
Was muss nach dem Eingriff bedacht werden? kein Sport, keine Sauna oder direkte Sonneneinstrahlung für 2 Tage

Facharzt mit diesem Schwerpunkt

Mehr aus diesem Fachbereich

Jetzt online Termin buchen

Termin vereinbaren