Verschiedenste Lebensumstände und Veränderungen wie eine Schwangerschaft oder Gewichtsverlust können zur Erschlaffung der Haut oder zu Hautüberschüssen führen. Dies kann eine enorme psychische und physische Beeinträchtigung für Sie darstellen.

Wir bieten Ihnen Straffungseingriffe an, die Ihnen die Möglichkeit geben, sich wieder wohl in Ihrer Haut zu fühlen. Gerne beraten wir Sie und erstellen gemeinsam mit Ihnen ein optimales Behandlungskonzept.

Bauchdeckenstraffungen

Abhängig von der Menge des Hautüberschusses kommen verschiedene Techniken zur Bauchdeckenstraffung mit oder ohne Versatz des Bauchnabels zum Einsatz. Liegt zusätzlich auch eine Vermehrung des Fettes im Bauchbereich vor, kann zusätzlich eine vibrations- oder laser-assistierte Liposuktion durchgeführt werden.

Insbesondere nach Schwangerschaften kann die Bauchmuskulatur erschlafft und auseinandergewichen sein. Durch eine Rekonstruktion der Rektusscheide kann der Bauch wieder flach und athletisch wirken. Dabei ist uns ein harmonisches Gesamtbild besonders wichtig. In einem ausführlichen Beratungsgespräch besprechen wir die Vor- und Nachteile verschiedener OP-Techniken sowie deren Risiken.

Was Sie wissen müssen:

Operationsdauer 120-240 Minuten
Operationsort stationär
Narkose Vollnarkose
Fadenzug entfällt, da in der Regel selbstauflösend
Nachsorge in den ersten Tagen im Abstand von 2-3 Tagen, im Anschluss nach 6 Wochen und 6 Monaten
Ausfallzeit 14-21 Tage
Was muss nach der Operation bedacht werden? kein Sport für 6 Wochen, keine Sauna für 6 Wochen, Spezial-Mieder für 6-8 Wochen (24 Stunden täglich), im Anschluss ggf. weitere 6-8 Wochen (12 Stunden täglich)

Straffungen der Oberarme, Oberschenkel und des Rückens 

Abhängig von der Menge des Hautüberschusses kommen verschiedene Techniken zur Oberarm-, Oberschenkelstraffung oder Straffung des Rückens zum Einsatz. Ein harmonisches Gesamtbild ist uns hier besonders wichtig. In einem ausführlichen Beratungsgespräch besprechen wir die Vor- und Nachteile verschiedener OP-Techniken sowie deren Risiken.

Was Sie wissen müssen:

Operationsdauer 120-240 Minuten
Operationsort ambulant oder stationär
Narkose Vollnarkose
Fadenzug entfällt, da in der Regel selbstauflösend
Nachsorge in den ersten Tagen im Abstand von 2-3 Tagen, im Anschluss nach 6 Wochen und 6 Monaten
Ausfallzeit 7-21 Tage
Was muss nach der Operation bedacht werden? kein Sport für 6 Wochen, keine Sauna für 6 Wochen, Spezial-Mieder für 6-8 Wochen (24 Stunden täglich), im Anschluss ggf. weitere 6-8 Wochen (12 Stunden täglich)

Midface-Lift

Manchmal reichen die minimalinvasiven Behandlungen wie Filler, Fäden & Co nicht aus, um die Augen- und Wangenpartie effektiv zu straffen und zu verjüngen. Dann kann eine operative Straffung der Unterlider mit zeitgleichem Midface-Lift erwogen werden.

Das Midface-Lift ist eine wirksame Methode, den Zeichen der Zeit entgegenzuwirken und den Wangen- und Augenbereich optisch zu verjüngen. Unser größter Anspruch ist hierbei, Ihren individuellen Gesichtsausdruck nicht zu verändern, sondern Ihnen lediglich ein jüngeres, frischeres und wacheres Aussehen zu geben.

Was Sie wissen müssen:

Dauer des Eingriffs 60-120 Minuten
Narkose Vollnarkose
Stationärer Aufenthalt ambulant, bei Bedarf stationär
Fadenzug 7 Tage nach dem Eingriff
Nachsorge 7 Tage postoperativ sowie nach 6 Wochen und 6 Monaten, sowie individuell nach Bedarf
Ausfallzeit 14-21 Tage
Was muss nach dem Eingriff bedacht werden? kein Sport für 4 Wochen, Narbe im ersten Jahr vor Sonne schützen (hoher LSF/ Sonnenbrille).

Facharzt mit diesem Schwerpunkt

Mehr aus diesem Fachbereich

Jetzt online Termin buchen

Termin vereinbaren